Kategorie-Archiv: Allgemein

Online Ausbilung

Ausbildung während der Pandemie

Die Lage rund um die Corona Pandemie betrifft auch die Aus- und Fortbildung unserer Kameraden. Fehlende Ausbildungsabende und nicht stattgefundene Übungsdienste schränken uns nicht nur in der Kameradschaft ein, sondern viel stärker in der Ausbildung. Um so erfreulicher ist, dass wir seit Anfang März einen kombinierten Truppmann und Truppführer Lehrgang online anbieten können.
Nach einer kleinen Eingewöhnungsphase wurden der theoretische Teil in Online Meetings erläutert. Der praktische Teil wird in kleinen Gruppen nach Ostern durchgeführt. Für die nicht wechselnden Gruppen gilt ein Hygienekonzept.
Wenn die Pandemie unseren Zeitplan nicht durchkreuzt, können wir am 26. April die abschließende Prüfung durchführen und im Anschluss sechs neue Truppführer und zehn frische Truppmänner in unseren Reihen begrüßen.

10/48/02 Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20 (HLF 20)

Heute stellen wir das HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20) aus dem Löschzug Friedrichsberg vor.
Das HLF 20 der Firma Rosenbauer auf einem MAN-Fahrgestell wurde Weihnachten 2019 überführt. Die offizielle Übergabe fand im Januar 2020 statt.
Das Fahrzeug hat alles, was eine Feuerwehr sowohl für die Brandbekämpfung als auch für die technische Hilfeleistung benötigt. Platz ist hier für eine Gruppe (8 Feuerwehrleute & einem Gruppenführer).
Ausgerüstet ist dieses Fahrzeug mit der herstellereigenen NH 35 Feuerlöschkreiselpumpe (FPN), die ca. 3.500 l/min schafft. Weiterhin gibt es die Möglichkeit zur schnellen Löschwasserabgabe durch den sog. “Schnellangriff”. Der auf dem Dach montierbare Wasserwerfer RM 24 kann bis zu 3.000 l/min abgeben. Das HLF führt in seinem internen Löschwassertank 2.400 Liter Wasser mit. Außerdem ist auf diesem Fahrzeug ein aktueller Rettungssatz der Firma Weber Rescue und ein eigener Stromerzeuger verlastet. Lichtmast-, Umfeld- sowie Sondersignalanlage basieren auf der aktuellen LED-Beleuchtungstechnik.
Das Fahrzeug wiegt im aktuellen Zustand ca. 16t und hat mit seinem 290 PS Motor der Schadstoffklasse Euro 6 und dem zuschaltbaren Allradantrieb ausreichend Kraft für den alltäglichen Dienst.
Ein kurzes Video zu diesem Fahrzeug ist ab heute auf unserer Facebookseite zu sehen.

HLF 2

RW-ALT-NEU_002

10/51/2

Unser 25 Jahre alter RW2-Öl wird in den nächsten Tagen an seinen neuen Besitzer übergeben. Seinen letzten Einsatz vor der Außerdienststellung hatte er am 12.09.2020 zusammen mit unserem neuen RW am Stadthafen in Schleswig.
Unser neuer RW (Rüstwagen) der Firma Rosenbauer wurde am 27. August 2020 von uns überführt.
Der RW steht, genau wie unser HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) von der Firma Rosenbauer, auf einem MAN Fahrgestell.
Das Fahrzeug hat alles für die mittlere und schwere technische Hilfe an Bord. Platz ist hier für insgesamt drei Personen.
Ausgerüstet ist dieses Fahrzeug mit einem fest verbauten 30 KVA Stromerzeuger, tragbaren 13 KVA Stromerzeuger, hydraulischen Rettungssatz mit Schere, Spreizer und Rettungszylindern sowie pneumatischen Hebekissen, hydraulischem Hebesatz und einem Abstützsystem Paratech (RW-Kit). Natürlich dürfen die maschinelle Zugeinrichtung, wie die an der Fahrzeugfront zu sehende 80kN (8t) Seilwinde, sowie der Mehrzweckzug nicht fehlen. Weiterhin sind Rettungsplattform (mit Gleisfahrwerk), Schnell-Einsatz-Boot, Tauchpumpen, Handmembranpumpe, Fasspumpe, “Mini Chiemsee” Schmutzwasserpumpe, Plasmaschneidgerät, Atemschutzgeräte, CSA-Anzüge und diverse Elektro- und Motorsägen wie “MuiltiCut” verlastet. Im und am Fahrzeugaufbau sind insgesamt zwei fest verbaute Lichtmasten sowie eine Großflächenleuchte im Fahrzeug verladen. Abgerundet wird dies durch jeweils eine “Schnellangriffshaspel” Druckluft sowie Strom und weitere Gerätschaften für die technische Hilfeleistung und Verkehrsabsicherung.
Dieses Fahrzeug wiegt im aktuellen Zustand etwa 16t und hat mit etwas mehr als 300 PS genug Kraft für den alltäglichen Dienst.